Studie: Logistik ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung

Studie: Logistik ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung

Branche schneidet überdurchschnittlich ab

Die Deutsche Telekom hat einen Digitalisierungsindex veröffentlicht, wie gut Unternehmen und einzelne Branchen die Digitalisierung umsetzen. Dabei hat die Logistik-Branche überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Der Bereich Transport, Verkehr und Logistik hat von insgesamt 100 Indexpunkten 61 erreicht. Damit liegt die Branche sechs Punkte über dem gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt und gilt als Vorreiter. Die besten zehn Prozent der Logistiker haben sogar einen Index von 91 Punkten erreicht.

Laut der Studie habe die Logistik-Branche die Chancen der digitalen Transformation konsequent umsetzen. Immer häufiger nutzen Logistikunternehmen digitale Lösungen: Speditionen verfolgen mit Machine to Machine-Lösungen ihre Transportgüter, Logistiker greifen verstärkt auf intelligente Sensorik zurück oder nutzen mobile Endgeräte für ihre Daten oder Prognose-Tools. Zudem vermehren sich die digitalen Pilotprojekte, wie Zustellroboter oder autonom fahrende Lkw.

Digitaler Mehrwert in einem Drittel der Unternehmen

Weiterhin hat über ein Drittel der teilnehmenden Logistikunternehmen bereits einen digitalen Mehrwert im Unternehmen verspürt. Dies bedeutet, dass der Nutzen der digitalen Transformation höher als seine Kosten ist. Im Zuge dessen sind die Logistiker bezüglich ihrer Geschäftskennzahlen, wie Umsatz und Gewinn, insgesamt zufriedener. Jedes zweite Unternehmen gab an, seine Führungskräfte und ausgewählte Mitarbeiter fit in Sachen Digitalisierung zu machen. Bei mehr als der Hälfte der Befragten ist die Digitalisierung bereits ein fester Bestandteil der Geschäftsstrategie.

Der Digitalisierungsindex Mittelstand 2018 wurde nun zum dritten Mal in Folge von der techconsult und der Deutschen Telekom erstellt. Dafür wurden im Sommer 2018 rund 2.500 kleine bis mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen befragt.