Kloepfel verleiht Flügel – Wie Kloepfel-Kunden trotz Flugausfällen reisen

Kloepfel verleiht Flügel – Wie Kloepfel-Kunden trotz Flugausfällen reisen

Interview mit Robert Regge

Businessflüge sind derzeit Mangelware – mit katastrophalen Folgen für viele Unternehmen: erreichen Monteure ihre Maschinen in Indien nicht, sind die Folge bis zu fünfstellige Verluste pro Tag. Auch persönliche Geschäftsabschlüsse in Fernost sind ohne Flug unmöglich. Nun bietet Kloepfel Consulting seinen Kunden einen Vermittlungsservice für Exklusivflüge an. Kloepfel-Manager Robert Regge erklärt im Interview, wie Kloepfel den Luftweg freimacht.

Viele Unternehmen stehen derzeit vor dem Problem, dass ihre Mitarbeiter keine Flüge zum Zielort buchen können. Warum?

Der Flugbetrieb ist ohnehin durch Corona heruntergefahren, nun kommt noch hinzu, dass viele Menschen in den Sommerurlaub fliegen – und die Airlines priorisieren das Touristikgeschäft. Businessflüge bleiben dabei auf der Strecke, besonders Langstreckenflüge wie nach Asien oder in die USA. Teilweise gibt es keine Chance, einen Geschäftsflug zu buchen – für größere Gruppen erst recht nicht.

Welche Konsequenzen hat das für Unternehmen?

Für unsere Kunden ist das hart. Sei es, weil eine Anlage in Indien einen Ausfall hat und nur der Hersteller sie reparieren kann – die Monteure bekommen aber keinen Flug von München nach Neu-Delhi. Oder die Mitarbeiter müssen zum Maschinenbau drei Monate ins Ausland, aber man kann in dieser Zeit keine Besuche daheim garantieren – eine Zumutung!

Werden auch Geschäftsbeziehungen belastet?

Ja, das ist ein weiteres Problem: Gerade in Asien laufen Geschäfte noch über das persönliche Gespräch, Verträge unterschreibt man von Hand und nachdem man sich in die Augen gesehen hat. Nicht über Teams! Manche potenziellen Kunden und Partner, die eigentlich bereit wären, sofort einen Vertrag abzuschließen, sagen dann: Kein Problem, wir warten! Ob sie das dann auch machen und wie lange, ist aber die Frage. Sie haben schließlich auch keine Zeit zu verschenken.

Kontakt: +4921187545323 | rendite@kloepfel-consulting.com

Kloepfel bietet seinen Kunden eine Lösung und beschafft Flüge zu selbst schwierigen Zielen. Wie ist das möglich?

Wir haben ein weites Kooperationsnetzwerk und beste Kontakte zu verschiedenen Fluganbietern. Das erlaubt uns, einen Pool verfügbarer Maschinen für unsere Kunden zu koordinieren, der sich sonst nicht erschließen ließe. Unsere Vernetzung erlaubt uns zudem eine Hebelposition, durch die wir exzellente Preise anbieten können. Da war der ein oder andere Kunde schon überrascht.

Was sind die Vorteile dieser Exklusivflüge?

Zunächst ganz klar die Verfügbarkeit! Viele Kunden sind froh, ihre Leute überhaupt fliegen lassen zu können. Dazu gesellen sich aber einige Vorteile, die auch außerhalb von Krisen und Urlaubszeit attraktiv sind: Unsere Kunden bzw. ihre Auftragnehmer müssen nicht erst zu Flughäfen wie Frankfurt oder München anreisen: Unsere Anbieter holen sie von ihrem Heimatflughafen ab. Dann gibt es praktisch keine Wartezeit, weil Zoll-, Sicherheits-, und Gesundheitscheck von unserem Anbieter geregelt werden. Das bedeutet auch: Weder am Flughafen, noch auf dem Flug gibt es ein Infektionsrisiko durch Externe, die Mitarbeiter sind absolut sicher. Per Direktflug geht es dann zum Wunschziel – mit Rückfluggarantie! Die Mitarbeiter bleiben also auch nicht plötzlich im Ausland hängen, wie es mit normalen Linienflügen passieren kann.

Wie lang ist die Vorlaufzeit, um so einen Flug planen zu können?

Für bis zu 16 Personen sind es gerade mal vier Stunden. Aber selbst bei größeren Gruppen dauert es nicht lange – jenseits der 100 sind es im Schnitt zweieinhalb Tage.

Herr Regge, wir danken für das Gespräch!

Sie und Ihre Mitarbeiter sind von Flugausfällen betroffen und wollen keine wichtigen Termine vor Ort verpassen? Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Kontakt

Robert Regge
Manager Kloepfel Consulting
Tel.: 0211 875 45323
Mail: rendite@kloepfel-consulting.com