24-Stunden Verhandlungsservice gegen Zahlungsunfähigkeit im Mittelstand

24-Stunden Verhandlungsservice gegen Zahlungsunfähigkeit im Mittelstand

24-Stunden Verhandlungsservice gegen Zahlungsunfähigkeit im Mittelstand

  • KfW: Firmen spüren starke Belastung der Liquidität
  • Radikaler Einspar-Service im Einkauf gegen Zahlungsunfähigkeit
  • Lieferanten-Angebote in 24 Stunden nachverhandeln lassen
  • Fünf- bis sechsstellige Einsparungen im Jahr

Laut der am 19.06.2020 veröffentlichten zweiten repräsentativen KfW-Sonderbefragung drohen einer Vielzahl kleiner und mittelständischer Unternehmen bis 500 Euro Mio. Jahresumsatz Zahlungsengpässe. Ein neuer Einspar-Service der Einkaufsberatung Kloepfel Group hilft den Unternehmen daher dabei, sofortige Einsparungen beim Einkauf von Waren und Dienstleistungen zu erzielen. So soll die Zahlungsunfähigkeit der Unternehmen bekämpft werden.

KfW: Viele Firmen spüren starke Belastung der Liquidität

Im Schnitt erwarten 60 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen laut der zweiten KfW-Sonderbefragung eine Normalisierung ihrer Geschäftslage erst in rund 8,5 Monaten – also ungefähr im März 2021.

KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib erklärt: „Der Weg aus dem Corona-Tal wird ein langer, mühsamer sein. Eine Vielzahl mittelständischer Unternehmen spürt weiter eine starke Belastung der Liquidität.“

Laut dieser KfW-Befragung verfügen 45 Prozent aller Mittelständler derzeit nur für maximal zwei Monate über ausreichend liquide Mittel. Weitere 24 Prozent können auf flüssige Mittel für zwei bis sechs Monate zurückgreifen. 6 Prozent der Mittelständler haben Liquiditätsreserven von bis zu einem Jahr, bevor die Einstellung des Geschäftsbetriebs droht. Immerhin ein Viertel der Mittelständler verfügen nach eigenen Angaben über ausreichende Liquiditätsreserven. Link zur KfW-Umfrage hier https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Service/Download-Center/Konzernthemen/Research/Fokus-Volkswirtschaft/

Einspar-Service im Einkauf gegen Zahlungsunfähigkeit

Können die Unternehmen Geld im Einkauf von Waren und Dienstleistungen einsparen, schont dies deren Liquidität. Das wissen die Unternehmen, dennoch fehlt den meisten die Zeit, sämtliche Angebote ihrer Lieferanten nachzuverhandeln. Nun bietet Kloepfel Services den Unternehmen an, konkrete und bestellfähige Angebote ab 500 Euro zu optimieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Büromöbel, Computer oder Handwerksdienste geht.

Lieferanten-Angebote in 24 Stunden nachverhandeln lassen

Möchte der Einkauf Produkte oder Dienstleistungen einkaufen und hat hierzu alle Freigaben sowie Spezifikationen, dann braucht er die angeforderten Angebote der Lieferanten nur per E-Mail anfrage@kloepfel-services.com an Kloepfel Services weiterzuleiten.

Die Verhandlungsprofis von Kloepfel Services rufen dann umgehend den Lieferanten an, der das Angebot abgegeben hat, und versuchen, dessen Preis zu reduzieren. Aus der Erfahrung heraus sind so Preissenkungen zwischen drei und fünf Prozent möglich.

Falls Kloepfel Services mit dem Lieferanten erfolgreich verhandeln konnte, senden sie dem Kunden das neue Angebot binnen 24 Stunden zurück. Der Einkauf kann dabei nur gewinnen, da das Angebot des Lieferanten nie schlechter, sondern nur besser werden kann.

Auf Wunsch können zudem die Zahlungskonditionen verhandelt werden. Wenn die Liquidität knapp wird, sind lange Zahlungsziele Gold wert.

Fünf- bis sechsstellige Einsparungen im Jahr

Auf das ganze Jahr betrachtet kommen je nach Jahresumsatz Einsparungen im fünf- bis sechsstelligen Bereich zusammen. Die typische Besonderheit bei Kloepfel: Der Kunde muss keine Beraterhonorare bezahlen, sondern teilt sich die Hälfte der Einsparungen mit Kloepfel Services.

Unternehmen müssen ihr Liquiditätsmanagement prüfen

Marc Kloepfel, CEO der Kloepfel Group, sagt: “Mit diesem 24 Stunden Service wollen wir den Unternehmen sofort und unkompliziert helfen, Geld in ihrem Einkauf einzusparen und ihre Liquidität zu schonen. Darüber hinaus sollte jeder Unternehmer aber auch sorgsam prüfen, welche Möglichkeiten zur Liquiditätsverbesserung er noch umsetzen kann. Das können sein: Factoring, effektives Forderungsmanagement, Nutzung von Skonto und Rabatten, Finanzierung notwendiger Anschaffungen durch Leasing statt durch Kredite und anderen Maßnahmen.”
Webseite zu diesem Service: https://www.kloepfel-services.com/leistungen/kloepfel-quick-deals/