Stau im Hafen Yantian

Stau im Hafen Yantian

Gelähmter Welthandel und steigende Frachtraten

Im Hafen von Yantian vor der südchinesischen Metropole Shenzhen gibt es Abfertigungsschwierigkeiten. Grund sind strikte Corona-Maßnahmen aufgrund steigender Infektionszahlen rund um Shenzhen.

Tagelange Verzögerungen

Auch in den Häfen Shekou (Shenzhen) und Nansha (Guangzhou) kommt es derzeit zu Abfertigungsschwierigkeiten, wie aus einem aktuellen Artikel der Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ) hervorgeht. Nach der Suezkanal-Krise gebe es demnach schon wieder eine deutliche Störung der maritimen Lieferketten.

Die F.A.Z. betitelt ihren entsprechenden Artikel sogar mit der Überschrift „Mega-Stau lähmt den Welthandel“. Der Verkehr im Containerhafen Yantian sei zur Hälfte lahmgelegt. Außerdem schreibt die F.A.Z. unter Berufung auf diverse Schiffstracker, dass dort zuletzt 84 Frachter für Tage und Wochen auf Reede lagen.

Die DVZ verweist auf eine Schätzung der Online-Frachtenbörse Freightos, nach der die Produktivität in Yantian auf 30 Prozent eingebrochen sei. Dazu merkt sie an, dass die Warteschlangen von Schiffen vor den Häfen immer länger werden. Nach Aussage der DVZ berichten Linienreeder von bis zu 16 Tagen Verzögerung.

Anstieg der Frachtpreise

An den Frachtraten ließe sich die erneute Kapazitätsverknappung schon ablesen, teilt die DVZ außerdem mit. Das Magazin verweist dafür auf Entwicklungen diverser Indizes wie beispielsweise den Shanghai Index SCFI für die Spotfrachten auf 13 Routen ex Shanghai. Dieser Index befand sich demnach schon am vergangenen Freitag auf Rekordhöhe.

In Fachkreisen wird teilweise davon ausgegangen, dass die Probleme noch eine Weile andauern werden. Der Nachrichtendienst Eurotransport.de bezieht sich beispielsweise hierzu auf Aussagen von Vincent Clerc, Geschäftsführer von AP Moller-Maersk für den Bereich Ocean & Logistics, gegenüber dem Online-Portal Seatrade-Maritime News. Demnach dauere die Situation in Yantian bereits mehrere Wochen an und es sei auch für die kommenden Wochen kein Ende in Sicht.

Im Artikel der DVZ findet sich ein Zitat von Carsten Knauer, Leiter Logistik/SCM beim BME: „Die Pandemie ist noch nicht besiegt und wir werden noch eine längere Zeit mit Corona leben müssen.“

Quelle: www.kloepfel-consulting.com