Bedeutungszuwachs des ethischen Konsums

Bedeutungszuwachs des ethischen Konsums

Trendstudie der Otto Group

Ethischer Konsum hat offenbar eine zunehmende Bedeutung für die deutschen Konsumenten. Das geht aus der aktuellen Trendstudie 2020 der Otto Group hervor. Für die Erstellung der Studie war das Trendbüro, ein Hamburger Trendforschungsinstitut, zuständig.

Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group, sagt über die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung: „Die Frage, ob unsere Art zu leben und zu wirtschaften korrigiert werden muss, wird immer lauter gestellt. Dies zumindest bestätigen die Ergebnisse der vorliegenden fünften Trendstudie.

Gewisse Bereitschaft zu Mehrkosten

Bei 70 Prozent der Befragten gehören ethische Kriterien zum festen Bestandteil ihrer Kaufentscheidungen. Eine längere Produktnutzungsdauer und höhere Materialeffizienz werden von 82 Prozent bevorzugt. Bezüglich des sensiblen Preisthemas ist zu erfahren, dass 63 Prozent der Befragten inzwischen bereit sind, Mehrkosten für klimaneutrale Produkte zu tragen.

Zu den Ergebnissen der Untersuchung schreibt die Otto Group in ihrer Pressemitteilung: „Im Jahre 2020 geht die Verantwortung von Unternehmen weit über die ökologische und soziale Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen hinaus. Haltung und Weitsicht sind gefragt.“

Herausforderungen für die Unternehmen

Nach Aussage von Otto sei der Trend zum ethischen Konsum seit vielen Jahren zu beobachten. Allerdings habe sich der Fokus der Konsumenten stark verändert. Nun möchten sie nicht mehr nur etwas Gutes für sich selbst tun, sondern auch für andere etwas bewegen.

Auf die daraus entstehenden Folgen für Unternehmen macht die Otto Group in ihrer Pressemeldung aufmerksam. Dazu wird dort erläutert, dass derjenige es im Wettbewerb zunehmend schwerer habe, der durch seine Wirtschaftstätigkeit Umwelt und Natur nachweislich schädigt.

Der Leiter der Studie, Peter Wippermann vom Trendbüro, erklärt: „Die Forderungen nach nachhaltigen Veränderungen in unserem Wirtschaftssystem an Politik und Unternehmen und die Bereitschaft, selbst Verantwortung zu übernehmen, haben die Mitte der Gesellschaft erreicht.“

Über die Studie

Die erste Trendstudie zu ethischem Konsum hat die Otto Group 2007 veröffentlicht.
Der aktuellen Untersuchung liegt eine Befragung von 1.149 Deutschen zwischen 14 und 74 Jahren aus dem Oktober 2020 zugrunde. Die Befragungsergebnisse wurden mit Perspektiven der Trendforschung kombiniert.

www.kloepfel-consulting.com