Aldi eröffnet erste Filiale in China

Aldi eröffnet erste Filiale in China

Erste Aldi-Süd Filiale in Shanghai

Aldi startet laut Unternehmensangaben seine Expansion in China in den kommenden Tagen. In der nächsten Woche soll der Discounter dort zwei Pilot-Filialen eröffnen wollen, so ein Sprecher. Nähere Details gab es nicht.

Zuvor berichteten bereits die „Lebensmittel Zeitung“ und das „manager magazin“ über die Eröffnung einer Filiale in der Metropole Shanghai. Letzteres gab an, die Eröffnung solle am 7. Juni stattfinden. Der Flagship-Store werde neben den üblichen Aldi-Produkte auch frischen Fisch an der Theke verkaufen.

Konkurrenz für Lidl

Dies sei ein weiterer Schritt Aldis gegen Konkurrenten Lidl: „Das ist ein weiterer Schritt im Wettrennen von Aldi und Lidl weltweit“, so Handelsexperte Matthias Queck von LZ Retailytics. Auf diesem Wege versuche Aldi Claims abzustecken. Der Discounter liege mit der Expansion außerhalb Europas insbesondere in den USA und Australien vorn.

Da das stationäre Geschäft in China problematisch sei, habe Aldi Süd zunächst online gestartet. Aldi Süd werde in der Volksrepublik nun erstmal vorsichtig mit wenigen Filialen starten, um zu testen, ob das Konzept erfolgreich ist. Dann werde Aldi sicherlich innerhalb kürzester Zeit in die Expansion investieren, denkt Queck.

Online Start 2017

Seit 2017 ist Aldis Online-Shop in China verfügbar. Laut der „Lebensmittel Zeitung“ habe Aldi Süd in Shanghai bereits eine erste Ladenfläche gemietet. Diese soll deutlich hochwertiger sein, als die herkömmlichen Filialen. Der Händler wolle eine wohlhabendere Kundenschicht in China ansprechen und setzte auf die Nachfrage von europäischer Importware.

Im Kern werde sich das Geschäft in China nicht groß von dem Massengeschäft des Discounters in den anderen Ländern unterscheiden. Im nächsten Schritt sollen mindestens zehn Filialen eröffnet werden. Mittelfristig sollen zwischen 50 und 100 Märkte betrieben werden.